Hosta

Die Fotos der Sorten: Marbled Cream Elite und Lakeside Zinger stammen von Danny van Eechaute
( http://www.hostacollectie.be ) und duerfen mit seiner freundlichen Erlaubnis hier veroeffentlicht werden.

Mein Hostasortiment

A-B

C-D

E-F

G-H

Saemlinge

Unbekannte

I-J

K-L

M-O

P-Q

R-S

T-Z

Nicht nur Bluetenpflanzen koennen begeistern, nein, auch Blattpflanzen haben ihren eigenen Reiz. Die Vielfalt der inzwischen kaum mehr ueberschaubaren Hostasorten ist immens. Obwohl sich viele Hostas in der Blattform oder Blattfaerbung aehnlich sind, so unterscheiden sie sich dann doch in der Groesse oder auch in der Bluetenfarbe. In den letzten Jahren sind auch immer mehr weissbluehende Sorten auf den Markt gekommen.

Hostas eignen sich ausgezeichnet zur Kultivierung in Toepfen oder Kuebeln. Auf diese Weise kann man, da ja heute auf vielen Grundstuecken nur wenig Schattenplaetze vorherrschen, auch Stellen beleben wie z. B. Eingangsbereiche, Carports, Ost- bzw. Nordbalkone/Terrassen, usw.

Ein kleiner Wermutstropfen bei der Kultur der Funkien ist sicher die Tatsache, dass die meisten Hostas zur Leib- und Magenspeise der Schnecken zaehlen. Wer also von diesen ueblen Schleimern geplagt ist, kann dem nur entgegenwirken, indem er schon im zeitigen Fruehjahr (ab Anfang Maerz) Schneckenkorn (z. B. Ferramol, weil nicht schaedigend fuer Igel und Insekten) im Bereich der Pflanzen auslegt oder sich der Muehe unterzieht und die Übeltaeter aus ihren Verstecken holt, von Pflanzen absammelt und vernichtet!
Ich selbst habe dies ueber drei Jahre akribisch betrieben und war im vergangenen Jahr dadurch sozusagen “schneckenfrei” - bis auf wenige Ausnahmen, die aber keine groesseren Schaeden hinterlassen haben.

Ich glaube, mit den Hostas ist es aehnlich wie mit den Hemerocallis: man kann nicht aufhoeren, zu kaufen!

Einfach faszinierend ist auch der Austrieb der eingerollten Blaetter im Fruehjahr. Dabei kann man schon Farbunterschiede feststellen: blaue oder vorwiegend blaugrundige Sorten zeigen auch im Austrieb schon ein blau-lilafarbenes Bild. Gruene bzw. gelbgruene Sorten treiben auch schon so aus, d. h. das eingerollte Blatt kann aufgrund der aeusserlichen Farbgebung dann meistens schon zugeordnet werden.

Hostas in Pflanzgemeinschaften:

Farn, Brunnera, Bergenien, Heuchera, Rhododendren im Hintergrund.

Hostabegleitung_035102